WELPE ZIEHT AN DER LEINE

Dass der Welpe an der Leine zieht, ist tatsächlich relativ normal und erstmal kein Grund zur Sorge. Um es Dir dennoch ein wenig zu erleichtern, sind hier eine Tipps aufgeführt.

Benutze generell zwei Leinen. Eine Flexileine für einen normalen Spaziergang, an der er ziehen darf. Nutze zum Training eine Arbeitsleine, an der er stets schön laufen sollte. So kennt er den Unterschied und Du hast die Möglichkeit, ihn bei einem kurzen Spaziergang ohne große Korrektur an der Flexileine laufen zu lassen, ohne dass das Training darunter leidet.

Vergiss nicht, in kurzen Intervallen zu trainieren. Dein Welpe hat noch keine lange Konzentrationsspanne und wird demnach schnell müde. Ist das der Fall, dann tausche die Arbeitsleine mit der Flexileine aus. Außerdem ist es möglich, mit Leckerlis, Spielzeug oder Schepperdose zu arbeiten, damit Dein Kleiner etwas davon abgelenkt wird, dass er gerade an der Leine läuft. Das sollte aber nur am Anfang gemacht werden.

Eine andere Möglichkeit ist, ein Halsband und ein Geschirr zu verwenden, damit Du besseren Zug und eine bessere Kontrolle über Deinen Vierbeiner hast.

Lobe ihn auf jeden Fall immer, wenn er schön läuft. Ziel ist es, dass der Zug mit der Zeit immer weniger wird und die Intervallen, in denen er gut läuft, länger.